Pelletsheizsysteme


pelletsheizsysteme-einfuehrungDer Brennstoff Holzpellets ist die Alternative zu Öl, Gas und Wärmepumpe. Holzpellets bestehen zu 100% aus dem natürlichen Reststoff Holz und werden – völlig frei von chemischen Zusätzen – aus Hobel- und Sägespänen der heimischen Holzindustrie hergestellt.

Sie sind ein aktiver persönlicher Beitrag zum Klimaschutz, und sind in ausreichendem Maße verfügbar! Bis zu 15 Tonnen CO² lassen sich jährlich mit einem Ein-/Zweifamilienhaus einsparen.

Holz ist ein nachwachsender Brennstoff und ist damit von der Ökosteuer befreit. Das Heizen mit Pellets erfolgt schwefelfrei und CO2-neutral. Beim Verbrennen wird nur soviel CO2 frei, wie zuvor vom wachsenden Holz der Umwelt entzogen wurde und beim Verrotten im Wald ohnehin entstehen würde.

Etwa drei von vier Heizkesseln in deutschen Bestandsgebäuden befinden sich nicht auf dem derzeitigen Stand der Technik und sind dringend sanierungsbedürftig. Bei Neubauten verpflichtet das Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) zum Einsatz regenerativer Energieträger. Im Sanierungsbereich fürchten Hausherren indes häufig hohe Kosten durch den Umstieg auf alternative Heizsysteme. Dabei lohnt sich der Wechsel hin zu umweltfreundlichen Pelletsheizungen besonders für die Betreiber alter Ölkessel. Sie sparen durch den Umstieg nicht nur langfristig Kosten und reduzieren ihre CO2-Emissionen erheblich, sondern verschaffen sich dank des nachwachsenden Rohstoffs Holz auch Unabhängigkeit von teuren fossilen Brennstoffen und damit nicht zuletzt einen entscheidenden Preisvorteil.

holzheizsysteme     holzheizsysteme     holzheizsysteme

Vollautomatische Pelletsheizungen stehen Ölkesseln auch hinsichtlich Komfort und Anwenderfreundlichkeit längst nicht mehr nach. Um auf die klimafreundliche Technik einer Pelletsheizung umzusteigen, können Hausbesitzer die bestehenden Heizräume ohne großen Aufwand weiternutzen. Denn der Raum, in dem vorher der Öltank stand, kann auch weiterhin als adäquater Lagerraum für die umweltfreundlichen Holzpresslinge dienen.

Die Anlieferung der hochwertigen Pellets erfolgt wie gewohnt durch den Tankwagen. Dass statt teurem Heizöl heimisches Holz die Heizung befeuert und für wohlige Wärme sorgt, ist in den Wohnräumen nicht bemerkbar – wohl aber im Keller. Denn während bei Heizöl ein unangenehmer Benzingeruch entstehen kann, duften Pellets dezent nach frischem Holz.